von der traumraumcollage zur pop-up-welt

DSC_0324a

das bild ist nicht von mir, sondern von einer meiner 5.klasse schülerinnen. vor zwei wochen hatte ich die möglichkeit 4 tage lang ein kunstprojekt mit 12 ausgewählten kunstbegeisterten und kunstbegabten schüler_innen durchzuführen. das ganze fand im rahmen der künstlerische werkstätten von neukölln statt. das oberthema war zwischen_raum und der titel meiner werkstatt steht oben.

es sind totalklassesachen entstanden und das intensive, projektartige, künstlerische arbeiten war mal eine willkommene abwechslung zum alltäglichen schultrott.

DSC_0305a

DSC_0321awir konnten aquarellmalen, sachen ausprobieren, hatten platz, zeit und viele gute ideen. und es sind jede menge alien-werke entstanden.

DSC_0369aDSC_0376aDSC_0370a

Veröffentlicht unter kunst, kunstunterricht, schule | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

differenzierung

nörgel, nörgel, nörgel, nörgel, nörgel, nörgel……die zeit ist so knapp, als mutter mit kleinkind und berufseinsteigerin mit voller stelle. vieles kommt viel zu kurz und auch der blog steht hinten an. dabei gäbe es so vieles zu teilen und mitzuteilen.

elefanthund

schmetterling

die bilder heißen: schwer-mittel-leicht und stehen zur verwendung frei. die kinder habens gleich verstanden!

das hier: differenzierung, hab ich endlich grad fertiggestellt und jede_r darfs gerne benutzen und ändern und namen eintragen. ich werde es laminieren und mit folienstift die namen der kinder zu den jeweiligen fächern und schwierigkeots-/niveaustufen eintragen für differenzierte freiarbeit.

Veröffentlicht unter lehren, lernen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

gruppenarbeit einzelarbeit partnerarbeit

endlich habe ich eine lange schon geplantes vorhaben realisiert und meine eigenen bilder für partnerarbeit, gruppenarbeit und einzelarbeit angefertigt und digitaliesiert. in groß, zum an die tafel heften und in klein, um sie in arbeitsbögen und arbeitsaufträge einzufügen.

partnerarbeit                           gruppenarbeit                    einzelarbeit

ihr dürft sie gerne haben und benutzen, umsonst.

hier: allearbeitsformen oder auch die bilder oben. frohe sommerferien noch.

Veröffentlicht unter lehren, lernen, schule | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare

zeugnisse

zeugnisheute gab es zeugnisse. ich war an dem spektakel nicht bewertungsmässig beteiligt aber austeilen durfte/musste ich die dokumente in einer klasse, weil deren klassenleiterin fehlte. es gab viel spannung und viel freude und tränen und wutanfälle. und es gab ein zeugnis für mich, von einer sehr speziellen schülerin.

die erdkundegeschichten sind zwar noch ohne bewertung, aber wenn ich weiter immer aufpasse und mitmache, dann lässt sich das bestimmt bald ändern.

 

Veröffentlicht unter ferien, lehren, lernen, schule | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

immer wieder schön

jetzt sind schon bald sommerferien, ganz bald, morgen schon, also gleich. und ich bin zu viel weniger gekommen, als ich mir vorgenommen habe. hier wollte ich wieder mehr leben reinbringen, aber das ist noch nicht so leicht, so zwischen schule und kind und allem anderen. ausserdem habe ich während meiner doch recht kurzen wiedereinstiegsphase in den schuldienst vorrangig vertretungsunterricht erteilt. ersatzlehrerin war ich also meistens, wie die kinder gerne sagen.

eine wirklich schöne kunstvertretungsdoppelstunde habe ich dabei mit einer 6. klasse gehabt. das verwendete material hatte mal ich für eine einheit zum porträtzeichnen vorbereitet. die idee ist aus irgendeiner staatsexamensarbeit geklaut, die ich mal in den händen hatte.

gesichter1

erst frag ich die kinder nach den schwierigkeiten die sich ihnen stellen, wenn sie menschen realistisch zeichnen wollen. da stellt sich ihnen dann das problem: nase, das problem: mund, das problem: augen u.s.w. dann teile ich ihnen diesen arbeitsbogen aus. damit müssten dann also eigentlich alle probleme gelöst sein und alle end-produkt-gesichter gleich aussehen, was sie aber natürlich nicht tun und was als sammlung an der tafel immer für sehr viel freude sorgt. anschließend ordenen die schüler_innen den gesichtern beschreibungen zu, wie z.b. “die augen sind zu weit oben”, “die ohren sind verkehrt herum”, “der mund ist zu weit unten”…. und danach haben wir dann noch unsere gesichter abgetastet um bewusst wahrzunehmen, wo nun eigentlich was, in welchem verhältnis zu was, liegt. und es waren zwei echt schöne stunden, mit spass und lernzuwachs. aber immer wenn ich das mache, gibt es das eine obligatorische gesicht mit hitlerbärtchen, das muss wohl so sein in den 5. und 6. klassen.

Veröffentlicht unter ausmalbilder, kunstunterricht, schule | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

back to business

weil mein baby jetzt schon fast erwachsen ist, bald die schule abbricht und auszieht, habe ich meine arbeit nun wieder aufgenommen, um nicht irgendwann einsam die wohnung hüten zu müssen.

in die schule zurückkommen war merkwürdig und auch ein bisschen toll. meine alten schüler_innen haben mich teils mit großer begeisterung begrüsst, wenn ich ihre wege kreuzte, als ob ich schon immer ihre beste und geliebteste lehrerin von der ganzen welt gewesen wäre. einige waren verhaltener und haben nur leise, staunend, ungläubig und verhalten meinen namen geraunt, als sein ich ein geist, der durchs schulhaus spukt. so  muss sich prominent sein anfühlen.

IMG_3872a

passend zur projektoche bin ich wieder im dienst. übergeordnetes thema sind diesmal die vier elemente. wir haben schon diverse ausflüge hinter uns, unter anderem einen parkbesuch (eigentlich sollte es in den wald gehen, aber wegen schlechten wetters haben wir den weg und den ausflug reduziert). die kinder hatten zuvor eine kurze landarteinführung mitgemacht und sich anschließend mehr oder weniger selbst verwirklicht. das engagement hielt sich zwar in grenzen, fangenspielen und rumtoben standen höher im kurs, aber es gab auch einigen kreativen output.

IMG_3861a  IMG_3842a IMG_3862a

Veröffentlicht unter draußen, schule | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

andere dinge

einige aufmerksame leser_innen haben schon längst bemerkt, dass sich hier seit über einem halben jahr nichts mehr getan hat.

dafür gibt es einen triftigen grund.

lachen

meine prüfung habe ich schon “unter anderen umständen” abgelegt. vor der prüfung war ich so mit dieser beschäftigt, dass ich hier kaum tätig war. nach der prüfung war das arbeiten ohne den druck sehr erfreulich, meine gedanken waren aber hauptsächlich bei den künftigen veränderungen und mein bedürfnis hier zu schreiben war dementsprechend gering. dann waren sommerferien und seitdem bin ich schon “raus” und mit anderem dingen beschäftigt.

spaziergang

aber im sommer geht’s zurück in die schule. und eigentlich hatte ich mir vor der “auszeit” auch jede menge zeug zurecht gelegt, das ich hier noch präsentieren und beschreiben wollte. sicherlich gibt es dafür bald wieder platz in meinem neuen alltag, der sich so langsam rhythmisiert.
ich wünsche allen eine wundervolle weihnachts-/winterzeit.

Veröffentlicht unter draußen | 14 Kommentare